Jobst Reller (Hg.)

Ausbildung für Mission

Das Missionsseminar Hermannsburg von 1849 bis 2012
Reihe: Quellen und Beiträge zur Geschichte der Hermannsburger Mission und des Ev.-luth. Missionswerkes in Niedersachsen
Ausbildung für Mission
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-13240-6
  • 25
  • 2016
  • 400
  • broschiert
  • 29,90
Am 31. 8. 2012 schloss das "Missionsseminar Hermannsburg", 1837 als Missionsbildungsanstalt der... mehr
Klappentext
Am 31. 8. 2012 schloss das "Missionsseminar Hermannsburg", 1837 als Missionsbildungsanstalt der Norddeutschen Missionsgesellschaft gegründet und 1849 über Bremen nach Hermannsburg verlegt und verselbständigt, nach 175 Jahren seine Pforten. Mit dem 1. 10. 2012 trat die "Fachhochschule für Interkulturelle Theologie (FIT)" unter veränderten Bedingungen die Nachfolge an. Die Geschichte der Ausbildung an Missionsseminaren ist bisher nur am Rande erforscht oder in Institutionsgeschichten von Missionsgesellschaften mit abgehandelt. Der vorliegende Band mötche mit den Beiträgen des Ludwig-Harms-Symposiums 2014 aus gegebenem Anlass weitere Forschungen anstoßen.

Pastor Dr. Jobst Reller (Jg. 1961) ist Vorsitzender des Kuratoriums des Ludwig-Harms-Symposiums und z. Zt. ev. Militärpfarrer an St. Stephanus/ Munster; er war von 2001 bis 2012 Dozent für Kirchengeschichte und Praktische Theologie am Missionsseminar Hermannsburg.
Zuletzt angesehen