Aris Margianto

Antike Seelsorge heute?

Studien zum Umgang mit Verlust, Krankheit und Tod im Buch Hiob, in der modernen Seelsorge und bei HIV-Patienten in Indonesien
Reihe: Altes Testament und Moderne
Antike Seelsorge heute?
34,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-13028-0
  • 28
  • 2016
  • 272
  • broschiert
  • 34,90
Diese Studie zeigt auf, wie man in der Antike versuchte, einen Menschen zu trösten, der all... mehr
Klappentext
Diese Studie zeigt auf, wie man in der Antike versuchte, einen Menschen zu trösten, der all sein Vermögen und seine Kinder verloren hat, der schwer erkrankt und in Depressionen gefallen ist. Das Thema Trost berührt nicht nur theologische Probleme, sondern auch anthropologische und philosophische Grundfragen der Lebensweisheit. Der Verfasser zeigt auf, dass schon die Schönheit der Sprache ein Teil des Trostes sein soll. Neben der Ästhetik spielt auch der (schwarze) Humor eine wichtige Rolle. Die Antworten der antiken Weisheitsschrift werden mit den Versuchen der modernen Seelsorge ins Gespräch gebracht. Eine 2014 durchgeführte Feldstudie über die Lektüre des Hiobbuches durch Aidspatienten in Indonesien zeigt, welche Bedeutung das jüdische Erbe für die moderne Seelsorge hat.
Zuletzt angesehen