Hermann Steinkamp

Lange Schatten der Pastoralmacht

Theologisch-kritische Rückfragen
Reihe: Diakonik
Lange Schatten der Pastoralmacht
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-643-12971-0
  • 13
  • 2015
  • 122
  • broschiert
  • 29,90
Papst Franziskus mahnt programmatisch, kirchliche Praxis neu zu orientieren nach... mehr
Klappentext
Papst Franziskus mahnt programmatisch, kirchliche Praxis neu zu orientieren nach ,draußen', zu den ,Armen und Bedrängten'. Klerikales Gehabe und Selbstherrlichkeit der Amtsträger stützten sich nur zu oft auf gegen menschliche Kritik immune "Hierarchie"-Konzepte als gottgewollte "Gute Hirten-Macht".

Der französische Philosoph Michel Foucault bietet mit seiner Kritik der "Pastoralmacht" Basis, dieses undemokratische Relikt aus vergangenen Epochen zu verstehen und zu überwinden. Laut Foucault ist "Pastoralmacht" jedoch nicht (nur) auf den Binnenraum der Kirche beschränkt, sondern längst über Gouvernementalitäts-Diskurse in die Gesellschaft ,ausgewandert'

Dieser Band rekonstruiert Foucaults Theorem insbesondere hinsichtlich ihrer ,Schatten' in der kirchlichen (Gemeinde-Leitung, Beichte, Pfarrer-Rolle) und seelsorgerlichen Praxis (Beratung, Gefängnisseelsorge, Seelsorge an Menschen mit Behinderung).

Hermann Steinkamp ist emeritierter Professor für Pastoralsoziologie und Religionspädagogik an der Universität Münster.
Zuletzt angesehen