Jitzchak Katzenelson

Hiob - Eine biblische Tragödie in drei Akten

Übersetzt und eingeleitet von Marion Eichelsdörfer
Reihe: Limmud - Beiträge zum Judentum. Quellen
Hiob - Eine biblische Tragödie in drei Akten
24,43 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-643-12064-9
  • 1
  • 2015
  • 288
  • broschiert
  • 24,90
Das Werk des jüdischen Dichters und Pädagogen Jitzchak Katzenelson (1886 - 1944) ist bisher fast... mehr
Klappentext
Das Werk des jüdischen Dichters und Pädagogen Jitzchak Katzenelson (1886 - 1944) ist bisher fast nur durch "Das Lied vom ausgerotteten Jüdischen Volk"(1944) in der Übertragung von Wolf Biermann bekannt. Katzenelson überlebte das Warschauer Ghetto, wurde jedoch in Auschwitz ermordet. Im Warschauer Ghetto entstanden zahlreiche poetische und dramatische Texte mit Aktualitätsbezug. Das Hiob-Drama wiederholt einen biblischen Stoff, der für das Publikum voller Hinweise zu seiner Gegenwart war. Hiob wurde zum Ghettoinsassen, seine physischen und psychischen Leiden waren die gleichen wie die seiner Leidensgenossen.

Marion Eichelsdörfer, M.A., arbeitet seit 2011 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für jüdische Religionslehre an der Hochschule für Jüdische Studien in Heidelberg.
Zuletzt angesehen