Knut Berner

Behausungen des Bösen

Epi-Genese; Thanatologie; Ästhetik; Anthropologie
Reihe: Herausforderung Theodizee. Transdisziplinäre Studien
Behausungen des Bösen
24,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-12041-0
  • 4
  • 2013
  • 256
  • broschiert
  • 24,90
Wo ist das Böse verortet und wodurch werden seine Entstehung und seine Wirkungen begünstigt?... mehr
Klappentext
Wo ist das Böse verortet und wodurch werden seine Entstehung und seine Wirkungen begünstigt?

Für die Genese negativer Szenarien ist es von erheblicher Relevanz, dass Menschen Umgebungswesen sind und sich von den jeweiligen Lokalitäten beeinflussen lassen, in denen sie sich vorfinden. Die vorliegenden theologisch-philosophischen Aufsätze verstehen das Böse als Konstellation und untersuchen destruktive Verknüpfungen in verschiedenen Kontexten. Die leitende These, dass sich das Böse zeigt und zugleich entzieht, wird exemplarisch an Phänomenen wie Haus, Bett, Blick, Sprache, Gedächtnis, Hass, Grausamkeit sowie Macht und Moral erhellt. Die Studien sind sortiert in die vier Oberkategorien (Epi-) Genese, Thanatologie, Ästhetik, Anthropologie.

Prof. Dr. Knut Berner, stellvertretender Leiter und Studienleiter für Forschungsförderung im Evangelischen Studienwerk e.V. Villigst sowie apl. Professor für Systematische Theologie an der Ruhr-Universität-Bochum.
Zuletzt angesehen