Herbert Stettberger, Carlo Avventi

Experimentelles Filmen - Filmen als Experiment

Der Film als Beitrag zur inklusiven Religionspädagogik
Reihe: Religion und Film
Experimentelles Filmen - Filmen als Experiment
19,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-11985-8
  • 1
  • 2017
  • 186
  • broschiert
  • 19,90
Filmen macht gerade jungen Menschen Spaß. Sie experimentieren gerne, nehmen mit ihren... mehr
Klappentext
Filmen macht gerade jungen Menschen Spaß. Sie experimentieren gerne, nehmen mit ihren Smartphones unterschiedliche Motive auf und verändern dabei Farben, Töne, Licht usw. Meist werden Szenen in Sekundenschnelle eingefangen und online weiterkommuniziert.

Wer filmt, experimentiert, schafft eine Mischung aus Realität und Fiktion, ermöglicht ungewohnte Einsichten, vermittelt individuelle, persönliche Erfahrungen und setzt Impulse. Dies gelingt gerade dann, wenn die Konventionen des Drama-basierten, industriell produzierten und kommerziell ausgerichteten Kinos bzw. Fernsehens verlassen werden. Technische Innovationen und neue Kommunikationsformen laden dazu ein, mit dem Medium Film formal und stilistisch zu experimentieren.

Experimentelles Filmen als Methode bzw. Konzept für eine inklusive Religionspädagogik eröffnet eine Alternative zur (schul-)alltäglichen verbalen Kommunikation und kann inklusives Lernen fördern.

Prof. Dr. Dr. Herbert Stettberger lehrt seit 2008 Katholische Theologie & Religionspädagogik an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg.

Dr. Carlo Avventi lehrt seit 2008 Medienpädagogik an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und ist stellv. Leiter des Audiovisuellen Medienzentrums AVZ.
Zuletzt angesehen