Gert Hellerich, Daniel White

Postmoderner Jesus

Reihe: Forum Religionsphilosophie
Postmoderner Jesus
19,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-11828-8
  • 28
  • 2012
  • 144
  • broschiert
  • 19,90
In diesem Buch unterscheiden wir zwischen Jesus auf der einen und dem Christentum auf der anderen... mehr
Klappentext
In diesem Buch unterscheiden wir zwischen Jesus auf der einen und dem Christentum auf der anderen Seite. Während sich die christliche Religion zu extensiven Macht-, Wahrheits-, Moral- und Ordnungssystemen entwickelt hat, die wir als "Entjesulichung" bezeichnen, tritt Jesus für eine autopoietische, postmoderne Geisteshaltung ein. Diesem Denken zufolge ist die Botschaft Jesu eine, die auf Freiheit, Frieden, Nächstenliebe und soziale Gerechtigkeit ausgerichtet ist. Sie macht der im Argen liegenden Welt Hoffnung. Als postmoderne "Rejesulichung" ist ihr Ziel, geknechtete, entwirklichte Menschen zu befreien und auf eine Friedfertigkeit der Völker hinzuwirken.

Prof. Gert Hellerich war als Sozialwissenschaftler und Sozialphilosoph an der Hochschule Bremen tätig und ist nunmehr im Ruhestand.

Prof. Daniel White unterrichtet Philosophie am Wilkes Honors College der Florida Atlantic University.
Zuletzt angesehen