Albert Biesinger, Reinhold Boschki, Ottmar Fuchs (Hg.)

Zukunft des Gottesglaubens

Unterbrechungen - Transformationen - Wandlungen
Reihe: Tübinger Perspektiven zur Pastoraltheologie und Religionspädagogik
Zukunft des Gottesglaubens
Ankündigung
19,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Erscheint in Kürze

  • 978-3-643-11379-5
  • 40
  • 2011
  • 168
  • gebunden
  • 19,90
Gott ist heute längst keine Selbstverständlichkeit mehr. Zeitanalysen diagnostizieren... mehr
Klappentext
Gott ist heute längst keine Selbstverständlichkeit mehr. Zeitanalysen diagnostizieren "Gottesverdunstung", "Gottesschwäche" und "Gottesbedrängnis". Den Menschen in der pluralen, heterogenen und postmodernen Gesellschaft sind die Meta-Erzählungen von Gott und ein einheitliches, jüdisch-christlich geprägtes Gottesverständnis abhanden gekommen. Die Beiträge der drei praktischen Theologen in diesem Band gehen den Ursachen der "Gotteskrise" in unserer Gesellschaft nach. Dazu wird die Tiefenstruktur der Gottesrede in Geschichte und Gegenwart, Kirche und Individuum untersucht sowie die Unterbrechungen, Transformationen und Wandlungen des Gottesglaubens aus pastoraltheologischer und religionspädagogischer Perspektive beleuchtet. Schließlich wird die Frage aufgeworfen: Hat Gott noch Zukunftschancen in unserer Welt?

Die drei Autoren sind Professoren für Pastoraltheologie und Religionspädagogik an den Universitäten Tübingen und Bonn. Forschungsschwerpunkte sind die Frage nach der Gotteskommunikation in der postsäkularen Gesellschaft sowie die Frage nach der Transformation der Gottesrede unter den Bedingungen der Spätmoderne.
Zuletzt angesehen