Eutropius Presbyter

Trostbriefe

lateinisch/deutsch. Ediert, übersetzt und eingeleitet von Hugo S. Eymann
Reihe: Beuroner Schriften und Studien zu Theologie, Spiritualität, Geschichte und Kunst
Trostbriefe
34,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-10532-5
  • 2
  • 2010
  • 360
  • broschiert
  • 34,90
Die vorliegende Studie stellt das Schrifttum aus der Feder des Presbyters Eutropius vor, der im... mehr
Klappentext
Die vorliegende Studie stellt das Schrifttum aus der Feder des Presbyters Eutropius vor, der im spanisch-aquitanischen Raum des späten vierten, frühen fünften Jahrhunderts beheimatet ist. Er schrieb 394/395-431 an Cerasia, wohl eine Verwandte der Frau seines Zeitgenossen und Freundes Paulinus von Nola, drei Trostbriefe asketischen Charakters sowie einen Trost-Traktat. Im Bannkreis asketischer Tendenz und gallischer Rhetorik stehend, versteht es Eutropius, das von der großen Theologie erarbeitete seelsorglich umzusetzen, um Trost zu spenden.

Hugo Siegfried Eymann, geb. 1944, seit 1967 Benediktiner von Beuron; nach Studien in St. Ottilien und Rom Promotion 1984 über den Altspanier Eutropius (Prof. K.S. Frank, Universität Freiburg i.Br.); ist in Seelsorge und theologischer Fortbildung tätig.
Zuletzt angesehen