Paul H. Welte

Ins Böse verstrickt

Versuch einer Neuinterpretation der Erbsündenlehre
Reihe: Theologische Orientierungen / Theological Orientations
Ins Böse verstrickt
19,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-10137-2
  • 12
  • 2009
  • 152
  • broschiert
  • 19,90
Um die im vergangenen Jahrhundert einmal heftig umstrittene Erbsündenlehre war es still... mehr
Klappentext
Um die im vergangenen Jahrhundert einmal heftig umstrittene Erbsündenlehre war es still geworden. Es schien, als ob sie Abschied genommen oder sogar bekommen habe. Manche mögen sich über ihr Untertauchen gefreut haben. Andere hingegen meinten, dass man sie nicht einfach abschieben darf. Sie habe eine Bedeutung und ein Bleiberecht, das man - schon in eigenem Interesse - ihr nicht nehmen dürfe. Doch müsse sie sich einem Aggiornamento unterziehen, nicht um den Menschen nach dem Mund zu reden, sondern um das, was sie zu sagen hat, auch verständlich auszudrücken. Mit anderen Worten: Es zeigte sich, dass in ihrer bisherigen Form die Erbsündenlehre unverständlich und missverständlich geworden war, dass sie aber etwas für den christlichen Glauben Wichtiges enthält, was bewahrt, aber anders als bisher verstanden und dargestellt werden sollte. Genau dies beabsichtigt der hier vorgelegte "Versuch einer Neuinterpretation der Erbsündenlehre".
Zuletzt angesehen