Alphonse Ndabiseruye

Politische Alphabetisierung und Bewusstseinsbildung

Aufgabe kirchlicher Erwachsenenbildung in Burundi am Beispiel der Pädagogik Paulo Freires
Reihe: Forum Religionspädagogik interkulturell
Politische Alphabetisierung und Bewusstseinsbildung
39,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auch als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-10044-3
  • 16
  • 2009
  • 440
  • broschiert
  • 39,90
Politische Alphabetisierung versteht sich als befreiende Bildung und als Pädagogik der Hoffnung,... mehr
Klappentext
Politische Alphabetisierung versteht sich als befreiende Bildung und als Pädagogik der Hoffnung, die aus christlich-befreiungstheologischer Perspektive für die Subjektwerdung des Menschen steht. Alphonse Ndabiseruye stellt unter diesem Titel den Ansatz einer politischen (Erwachsenen-)Bildung in Burundi im Anschluss an die bewusstseinsbildende Pädagogik Paulo Freires als ein Modell für kirchliche Bildungsarbeit vor.

Politische Alphabetisierung im Kontext Burundis heißt, die Menschen zum kritischen Umdenken hinsichtlich der Menschenrechte und kulturellen Werte, des ethnisch harmonischen Zusammenlebens sowie der wirtschaftlichen Entwicklung zu befähigen. In diesem von jahrelangem Bürgerkrieg zerstörten, wirtschaftlich, sozial und moralisch daniederliegenden Land bedarf es dieses umfassenden Bildungsverständnisses, um ein Zeichen der Hoffnung gegen Verzweiflung und Resignation und für ein gemeinsames Handeln zu setzen.
Zuletzt angesehen