Gerhard Pieschl

"Vergesst vor allem nicht die Armen und Kranken, die Heimatlosen und Fremden"

Vertreibung - Aufnahme - Heimatsuche. Eindrücke, Erfahrungen, Aufgaben eines Vertriebenenseelsorgers. Herausgegeben von Rainer Bendel
Reihe: Theologische Orientierungen / Theological Orientations
"Vergesst vor allem nicht die Armen und Kranken, die Heimatlosen und Fremden"
14,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-8258-1989-7
  • 11
  • 2009
  • 112
  • broschiert
  • 14,90
Gerhard Pieschl, seit über 25 Jahren Vertriebenenbischof, resümiert im vorliegenden Band mehr... mehr
Klappentext
Gerhard Pieschl, seit über 25 Jahren Vertriebenenbischof, resümiert im vorliegenden Band mehr als sechzig Jahre kirchliche Vertriebenenintegration. Er hat sie in den letzten Jahrzehnten als Betroffener mitgestaltet. In einer Zeit, da die Erinnerung an Krieg und Vertreibung nicht zuletzt von der jüngeren Generation wieder mehr nachgefragt wird, erzählt er von seinen Widerfahrnissen und Erfahrungen im Heimatverlust, im Ankommen, in der Heimatsuche, in der Erinnerung an die Geburtsheimat; damit skizziert er auch Koordinaten seiner Vorstellung von den Aufgaben des Vertriebenenseelsorgers - angesichts der gegenwärtigen vielfältigen Formen der Rückblicke eine wichtige Bereicherung in einer Zeit, die sensibler einzuschätzen beginnt, wie lange es dauern kann, bis Menschen in einer neuen Heimat ankommen.

Kein Wunder, dass er auch Perspektiven für die weitere Arbeit der Vertriebenenseelsorge vorlegt.
Zuletzt angesehen