Gudrun Laqueur, Ilona Schmidt, Johanna Will-Armstrong (Hg.)

Von der Alma Mater zum Bildungskonzern?

Hochschulreformer und evangelische Hochschularbeit gemeinsam verantwortlich - wechselseitig herausgefordert. Mit einem Geleitwort von Alfred Buß
Reihe: Evangelische Hochschuldialoge. Schriftenreihe der Ev. Akademikerschaft in Deutschland und der Ev. StudentInnengemeinde in der Bundesrepublik Deutschland
Von der Alma Mater zum Bildungskonzern?
17,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-8258-1701-5
  • 4
  • 2009
  • 168
  • broschiert
  • 17,90
Wie verändert die Hochschulreform nach Bologna die Wissenschaftsund Bildungskultur in... mehr
Klappentext
Wie verändert die Hochschulreform nach Bologna die Wissenschaftsund Bildungskultur in Deutschland? Wird sie ihren Anspruch einlösen, mehr jungen Menschen eine bessere akademische und berufsrelevante Qualifikation zu bieten? Wird die verstärkte Einführung von Wettbewerbsregeln die wissenschaftliche Entwicklung positiv beeinflussen? Zu welchem Preis - insbesondere für die Menschen, die in den neuen Systemen lehren, forschen und arbeiten?

Alfred Buß, Präses der Ev. Kirche von Westfalen:"Für Deutschland sind Bildung, Wissenschaft und Technik Schlüsselressourcen der Entwicklung. Der globalisierte Wettbewerb um Forschung und technische Entwicklung ist in vollem Gange. Zugleich werden damit neue ethische Fragen aufgeworfen."

Die Evangelische Kirche sieht Bildung als eines ihrer Grundanliegen - als Dienst an der von Gott geschenkten, in Verstehen, Entscheidung und Verantwortung angenommenen Freiheit des Menschen. Darum geht sie auf die Hochschulen zu, nicht mit einem Besitzstand an Antworten, sondern als Zuhörerin und Dialogpartnerin, selbst lern- und diskussionsbereit.
Zuletzt angesehen