Wolfgang Beck

Die unerkannte Avantgarde im Pfarrhaus

Zur Wahrnehmung eines abduktiven Lernortes kirchlicher Pastoralgemeinschaft
Reihe: Werkstatt Theologie - Praxisorientierte Studien und Diskurse
Die unerkannte Avantgarde im Pfarrhaus
39,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-8258-1490-8
  • 12
  • 2009
  • 472
  • broschiert
  • 39,90
Es ist ein zentraler Ort im Leben von Kirchengemeinden und politischen Kommunen: Das Pfarrhaus.... mehr
Klappentext
Es ist ein zentraler Ort im Leben von Kirchengemeinden und politischen Kommunen: Das Pfarrhaus.

Zugleich ist es ein Ort, der in seiner katholischen Variante kirchlich kaum beachtet, wissenschaftlich unerforscht und pastoral oft ungeliebt ist. Er steht im Brennpunkt zwischen kirchlichen Berufsgruppen und Amtsverständnissen, kann als Seismograph vielfältiger Theologien und gesellschaftlicher Entwicklungen wahrgenommen werden und ist in all dem ein Spiegelbild kirchlicher Veränderungsprozesse. Die vorliegende Studie setzt an dem prekären Wahrnehmungsdefizit des katholischen Pfarrhauses an und zeigt das gegenwärtige theologische und pastorale Irritationspotenzial dieses zentralen, kirchlichen Ortes und seiner BewohnerInnen auf.

Wolfgang Beck, Dr. theol., geb. 1974 in Hildesheim. Studium der Katholischen Theologie. Zur Zeit Pfarrer und Hochschulseelsorger in Hannover.
Zuletzt angesehen