Jakobus Kaffanke OSB, Joachim Köhler (Hg.)

Mehr nützen als herrschen!

Raphael Walzer OSB, Erzabt von Beuron, 1918-1937
Reihe: Beiträge zu Theologie, Kirche und Gesellschaft im 20. Jahrhundert
Mehr nützen als herrschen!
34,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-8258-1327-7
  • 17
  • 2010
  • 432
  • broschiert
  • 39,90
Der 4. Beuroner Erzabt Raphael Walzer wurde am 27. März 1888 in Ravensburg geboren, trat in die... mehr
Klappentext
Der 4. Beuroner Erzabt Raphael Walzer wurde am 27. März 1888 in Ravensburg geboren, trat in die aufblühende Benediktiner Erzabtei Beuron ein und wurde 1918 knapp 30jährig zum Erzabt gewählt. Seine umfassende Aufbauarbeit in Beuron wurde unterbrochen durch die nationalsozialistischen Machthaber, die Raphael Walzer ablehnte. Kontakte mit Eugen Bolz und Edith Stein weisen ihn in die geistige Opposition und den Widerstand. Ab 1935 in der Emigration gründete er 1943 - 46 in Rivet bei Algier das erste Theologenseminar für deutsche Kriegsgefangene. Nachdem eine Rückkehr nach Beuron nicht möglich war, baute er von 1950 bis 1964 in Tlemcen / Algerien eine Benediktinerabtei im islamischen Umfeld auf. Er starb am 19. Juli 1966 in der Abtei Neuburg / Heidelberg und wurde in Beuron beigesetzt.
Zuletzt angesehen