Petra Schulz

Sich etwas von sich selbst her zeigen lassen

Ein Beitrag zur didaktischen Theorie phänomenologisch orientierter Religionspädagogik
Reihe: Rostocker Theologische Studien
Sich etwas von sich selbst her zeigen lassen
34,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-8962-9
  • 17
  • 2005
  • 352
  • broschiert
  • 34,90
Phänomenologisch orientierte didaktische Arbeit zeichnet sich durch eine Netzstruktur aus. Sie... mehr
Klappentext
Phänomenologisch orientierte didaktische Arbeit zeichnet sich durch eine Netzstruktur aus. Sie inspiriert überraschende Verknüpfungen und schräge Perspektiven auf Lebenswirklichkeit(en) und auf das christliche Symbolsystem. Durch produktive Irritationen wird der Leib- und Lebensweltbezug kontinuierlich vergegenwärtigt. Gestaltpädagogische Einsichten sensibilisieren für die Dimensionen Kontakt und Gewahrsein. Eine hochschuldidaktische Erprobung zu Kreuz und Auferstehung wird vorgestellt.

Petra Schulz, Dr. theol., geb. 1956. Studium in Göttingen. Neun Jahre Schulpfarrerin an einer Berufsbildenden Schule. Seit 1995 Akademische Rätin für Religionspädagogik an der Theologischen Fakultät der Universität Rostock. Seit 2005 Privatdozentin.
Zuletzt angesehen