Herbert Stettberger

Mahlmetaphorik im Evangelium des Lukas

Eine gattungskritische Untersuchung zur didaktischen Konzeption
Reihe: Theologie
Mahlmetaphorik im Evangelium des Lukas
19,53 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-8258-8137-7
  • 71
  • 2005
  • 216
  • broschiert
  • 19,90
Im Lukasevangelium spielt das Mahlmotiv innerhalb metaphorischer Erzählungen eine herausragende... mehr
Klappentext
Im Lukasevangelium spielt das Mahlmotiv innerhalb metaphorischer Erzählungen eine herausragende Rolle. Das hierbei zugrunde liegende didaktische Interesse ist unverkennbar: Essen und Trinken gehören zu den alltäglichen essentiellen Handlungen des Menschen; die Mahlgemeinschaft zählt daher zu den substantiellen interpersonalen Erfahrungen, auf die der Evangelist rekurriert. Die Frohbotschaft erscheint so als etwas Persönliches, "was uns unbedingt angeht" (P. Tillich).

Herbert Stettberger, Dr.phil., Dr.theol., geb. 1964 in München, Studienrat an Gymnasien u. Dozent an der Universität München.
Zuletzt angesehen