Hans Mendl, Ludger Schwienhorst-Schönberger, Hermann Stinglhammer

Wo war Gott, als er nicht da war?

Reihe: Glauben und Leben
Wo war Gott, als er nicht da war?
12,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-8258-9196-8
  • 33
  • 2006
  • 112
  • broschiert
  • 12,90
Warum ist die Welt voller Katastrophen, wenn sie doch von einem guten Schöpfer stammt?... mehr
Klappentext
Warum ist die Welt voller Katastrophen, wenn sie doch von einem guten Schöpfer stammt?

Welchen Sinn hat das Leiden, wenn es überhaupt einen Sinn hat? Wie kann der Mensch, gerade auch als Kind, mit dem Leid fertig werden? Gibt es einen Weg, den er gehen kann? Und welche Antworthorizonte kann der Glaube aufzeigen? In drei verschiedenen Perspektiven, aus der Sicht des Alttestamentlers, des Dogmatikers und des Religionspädagogen, soll diesen Fragen nachgegangen werden, die jeden Menschen existenziell herausfordern.

Ludger Schwienhorst-Schönberger (Altes Testament), Hermann Stinglhammer (Dogmatik), Hans Mendl (Religionspädagogik). Alle drei sind Lehrstuhlinhaber an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Passau.
Links:
Zuletzt angesehen