Heinz-Günther Schöttler

"Der Leser begreife!"

Vom Umgang mit der Fiktionalität biblischer Texte. Unter Mitarbeit von Birgitt Brink, Helene und Manfred Rauh, Barbara Schmitz, Franz Sieben, Michael Zimmer
Reihe: Biblische Perspektiven für Verkündigung und Unterricht
"Der Leser begreife!"
24,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-9017-1
  • 1
  • 2006
  • 296
  • broschiert
  • 24,90
Es ist das Anliegen des vorliegenden Buches zu helfen, die Bibel genau(er) zu "erkunden" und... mehr
Klappentext
Es ist das Anliegen des vorliegenden Buches zu helfen, die Bibel genau(er) zu "erkunden" und ihre Erzählungen mit dem eigenen Leben zu "bewohnen". Das Buch richtet sich an Seelsorgerinnen und Seelsorger, Lehrerinnen und Lehrer, die in Verkündigung und Unterricht die Bibel mit dem Leben ihrer Hörerinnen und Hörer, Schülerinnen und Schüler in einen lebendigen Dialog bringen möchten. Das Buch, das Theorie- und Praxisteile enthält, hat zwei Teile. Der erste Teil befasst sich mit einer rezeptionsästhetisch orientierten Lesart, die die Bibel als "offenes Kunstwerk" versteht, so dass ein offener Dialog mit ihren Leserinnen und Lesern entstehen kann. Der zweite Teil behandelt ein prekäres Thema biblischer Verkündigung und bibelorientierter Religionsdidaktik, dass nämlich weite Teile der Bibel Alten und Neuen Testamentes von fiktionaler Qualität sind, d. h.: in einem Gewand daher kommen, das "history" signalisiert, aber "story" ist - fiktional und gerade darin wahr. Wie können wir gerade durch die Entdeckung der fiktionalen Qualität die theologisch-geistliche Dimension der biblischen Botschaft wahrnehmen?

Dr. Heinz-Günther Schöttler ist Professor für Pastoraltheologie und Kerygmatik an der Fakultät Katholische Theologie der Otto-Friedrich-Universität Bamberg.
lebens.werte.schule
Martin Jäggle, Thomas Krobath, Robert Schelander (Hg.) unter Mitwirkung von Edda Strutzenberger und Heribert Bastel
lebens.werte.schule
Faszination "Harry Potter": Was steckt dahinter?
Detlev Dormeyer, Friedhelm Munzel (Hg.)
Faszination "Harry Potter": Was steckt dahinter?
Zuletzt angesehen