Peter Neuner, Birgitta Kleinschwärzer-Meister (Hg.) in Zusammenarbeit mit Theodor Nikolaou und Gunther Wenz

Ökumene zwischen 'postmoderner Beliebigkeit' und 'Rekonfessionalisierung'

Reihe: Beiträge aus dem Zentrum für ökumenische Forschung München
Ökumene zwischen 'postmoderner Beliebigkeit' und 'Rekonfessionalisierung'
24,43 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-8258-9207-7
  • 3
  • 2006
  • 216
  • broschiert
  • 24,90
Die religiöse Landschaft wird zunehmend unübersichtlicher, Versatzstücke aus den... mehr
Klappentext
Die religiöse Landschaft wird zunehmend unübersichtlicher, Versatzstücke aus den unterschiedlichsten Konfessionen und Religionen finden Eingang in das jeweils persönliche Glaubensverständnis. Viele Christen wollen ihre eigenen "Glaubenskomponisten" sein. Dies ist eine Herausforderung für die christlichen Kirchen, aber auch für die Ökumene, deren Einheitsvorstellungen durch religiöse Beliebigkeit in Frage gestellt werden. In einem Symposium des Zentrums für ökumenische Forschung der Universität München stellen sich ausgewiesene Fachleute der ökumenischen Diskussion dieser Problematik. ueberdenautorBirgitta Kleinschwärzer-Meister (Jg. 1969), Dr. theol. habil., Juniorprofessur für Ökumenische Theologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der LMU München, Mentorin für Nachwuchswissenschaftlerinnen in den christlichen Theologien im Rahmen von LMUexcellent.
Zuletzt angesehen