Karoline Läger

Die Christologie der Pastoralbriefe

Reihe: Hamburger Theologische Studien
Die Christologie der Pastoralbriefe
24,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Vorübergehend nicht verfügbar

  • 978-3-8258-2748-8
  • 12
  • 1996
  • 232
  • broschiert
  • 24,90
Lange Zeit hat sich die wissenschaftliche Diskussion der Pastoralbriefe auf die Frage nach der... mehr
Klappentext
Lange Zeit hat sich die wissenschaftliche Diskussion der Pastoralbriefe auf die Frage nach der Authentizität und dem kirchengeschichtlichen Ort der drei Schreiben konzentriert. Ihre theologischen Aussagen, vor allem aber ihre christologischen Sätze, haben in der Regel nur am Rande Beachtung gefunden. Noch immer liegt der Schatten der Theologie des Paulus über den Briefen an Timotheus und Titus und verdeckt die Sicht auf die vielen Züge eigenständiger Interpretation vorgefundenen Materials.

Die vorliegende Untersuchung bietet demgegenüber eine eingehende Analyse der christologischen Texte und Traditionen der Pastoralbriefe, um von dort aus das Gesamtcorpus der Schreiben in den Blick zu nehmen. Sie fragt nach der Funktion der christologischen Sätze im Kontext der drei Briefe und beleuchtet so die Christologie einer paulinischen Gemeinde im Horizont ihrer besonderen Situation nach dem Tod des Apostels.

Karoline Läger, geb. 1963, Studium der evangelischen Theologie in Bethel, Hamburg und Heidelberg. Erstes Theologisches Examen 1989, danach wissenschaftliche Hilfskraft und Vikariat in Göttingen. Nach dem Zweiten Examen 1993 Repetentin der ev.-luth. Landeskirche Hannovers an der Universität Hamburg. 1995 Promotion am Fachbereich Evangelische Theologie der Universität Hamburg. Seit 1995 Pastorin der hannoverschen Landeskirche.
Zuletzt angesehen