Georg Singe

Theologische Grundlagen für eine postmoderne Soziale Arbeit

Reihe: Diakonik - Abteilung B
Theologische Grundlagen für eine postmoderne Soziale Arbeit
14,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-8258-9461-4
  • 3
  • 2006
  • 152
  • broschiert
  • 14,90
Soziale Arbeit wird durch verschiedene gesellschaftliche Herausforderungen in der eigenen... mehr
Klappentext
Soziale Arbeit wird durch verschiedene gesellschaftliche Herausforderungen in der eigenen Identität immer wieder neu hinterfragt. Nur in einem interdisziplinären Dialog der beteiligten Wissenschaften kann sich eine eigenständige Sozialarbeitswissenschaft entwickeln. Dabei sind die Theologie und die philosophische Ethik wichtige Gesprächspartner.

Der Autor beleuchtet Prinzipien der Sozialen Arbeit aus theologischer Sicht. Im Mittelpunkt stehen Ganzheitlichkeit, Bürgeraktivierung, Ressourcenorientierung und Selbstorganisation sozialer Systeme. Diese Ansätze finden nicht zuletzt in der diakonischen Praxis Jesu eine biblische Fundierung.

Neue Impulse für die Weiterentwicklung der Professionalität ergeben sich auch aus der theologischen Reflexion der fachlichen, sozialen und persönlichen Kompetenzen, die den Alltag Sozialer Arbeit prägen. Eine trinitarische Dimension der Erschließung sozialer Wirklichkeit in der theologischen Selbstvergewisserung der Fachkräfte Sozialer Arbeit ermöglicht eine gesellschaftskritische, existentiell abgesicherte und zugleich auf Zukunft hin offene Haltung, die der Profession Sozialer Arbeit in der postmodernen Situation der Gesellschaft einen neuen kritischen Stellenwert verleiht.
Zuletzt angesehen