Wilhelm Schwendemann ; Stephan Marks (Hrsg.)

Aus der Geschichte lernen? - Nationalsozialismus und Antisemitismus als Unterrichtsthema

Bd. 1: Grundsätzliche Überlegungen
Reihe: Schriftenreihe der Evangelischen Hochschule Freiburg
Aus der Geschichte lernen? - Nationalsozialismus und Antisemitismus als Unterrichtsthema
17,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-5939-8
  • 17
  • 2003
  • 352
  • broschiert
  • 17,90
Das vorliegende Buch geht dem Unbehagen über den Schulunterricht zum Thema Nationalsozialismus... mehr
Klappentext
Das vorliegende Buch geht dem Unbehagen über den Schulunterricht zum Thema Nationalsozialismus nach: das, was Millionen von - oft intelligenten und gebildeten - Männern und Frauen damals begeisterte, kommt im Unterricht oft nicht vor. Diesen Aspekt des Nationalsozialismus auszuklammern, erscheint uns fragwürdig, denn man kann, so auch die Pädagogin Margarete Dörr, "die Gefährlichkeit des Nationalsozialismus nicht dadurch bekämpfen, daß man das, was für junge Menschen damals an ihm attraktiv war, einfach unterschlägt."

Mit diesem Band der Schriftenreihe werden neue Ansätze für den Schulunterricht zum Thema Nationalsozialismus und Antisemitismus vorgestellt. Die Ergebnisse zweier Freiburger Forschungsprojekte, die auf Interviews mit Männern und Frauen, die damals "dabei" waren und Hitler und Nationalsozialismus bejaht und aktiv mitgetragen haben und auf Interviews mit Schülern und Schülerinnen basieren, werden in didaktische Entwürfe umgesetzt, die in Folgebänden weiter entfaltet werden.

Dr. Stephan Marks: Sozialwissenschaftler und Supervisor; Gründer (1998) und Leiter des Forschungsprojektes "Geschichte und Erinnerung" an der Pädagogischen Hochschule Freiburg; Lehrbeauftragter an der Ev. Fachhochschule Freiburg.



Dr. Wilhelm Schwendemann: Professor für Evangelische Theologie, Religions- und Schulpädagogik an der Evangelischen Fachhochschule Freiburg und Leiter des Forschungsprojektes "Antisemitismus und Nationalsozialismus als Thema des Unterrichts". Landeslehrpreis des baden-württembergischen Wissenschaftsministeriums 1999.
Zuletzt angesehen