Godula Süßmann

Konflikt und Konsens

Zu den Auseinandersetzungen zwischen cluniazensischen Klöstern und ihren rechtsabhängigen burgenses im Frankreich des 12. und 13. Jahrhunderts
Reihe: Vita regularis - Ordnungen und Deutungen religiosen Lebens im Mittelalter. Abhandlungen
Konflikt und Konsens
24,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Vorübergehend nicht verfügbar

  • 978-3-8258-2588-4
  • 3
  • 1996
  • 400
  • broschiert
  • 24,90
Das hochmittelalterliche Frankreich war Schauplatz zum Teil gewalttätiger Konflikte... mehr
Klappentext
Das hochmittelalterliche Frankreich war Schauplatz zum Teil gewalttätiger Konflikte zwischen cluniazensischen Klöstern und der von ihnen abhängigen Stadtbevölkerung, die danach strebte, die Rechtshoheit der Mönche abzuschütteln. In diesem Zuge entwickelten sowohl die betroffenen Städte als auch die Abteien und Priorate, die in zunehmendem Maße in den sich formierenden Cluniazenserorden eingebunden wurden, eigene Institutionen, deren Organisation und Selbstverständnis den Verlauf der Auseinandersetzungen wesentlich bestimmten. Anhand von zehn historischen Fallbeispielen zeichnet die vorliegende Untersuchung Ursachen, Verlauf und vor allem die institutionsgeschichtlichen Folgen der beschriebenen Konflikte nach.
Zuletzt angesehen