Markus Pohlmeyer

Geschichten-Hermeneutik

Philosophische, literarische und theologische Provokationen im Denken von Wilhelm Schapp
Reihe: Pontes
Geschichten-Hermeneutik
24,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-8258-7436-0
  • 22
  • 2014
  • 272
  • broschiert
  • 24,90
Die vorliegende Arbeit - eine Dissertation - rekonstruiert die Genese der... mehr
Klappentext
Die vorliegende Arbeit - eine Dissertation - rekonstruiert die Genese der Geschichten-Hermeneutik des (zu Unrecht vergessenen) Philosophen Wilhelm Schapp (1884-1965). Die hermeneutischen Thesen seines Werkes "In Geschichten verstrickt" (1953) provozieren eine Auseinandersetzung mit Hans-Georg Gadamers "Wahrheit und Methode" (1960). Die vielfältigen Anschlußpotentiale der Geschichten-Philosophie zeigen sich beispielsweise in der ethisch-ästhetischen Auseinandersetzung mit dem postmodernen Ovid-Roman "Die letzte Welt" (1988) von Christoph Ransmayr.
Zuletzt angesehen