Monika Kauer-Hain

Die Relativierung des Bedingten

Systematische Erwägungen zum Gebet bei Paul Tillich
Reihe: Kieler Theologische Reihe
Die Relativierung des Bedingten
29,34 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-8258-8022-2
  • 1
  • 2005
  • 320
  • broschiert
  • 29,90
Wenn Tillich vom Gebet spricht, treffen sich Ontologie und Frömmigkeit. Sein für viele abstrakt... mehr
Klappentext
Wenn Tillich vom Gebet spricht, treffen sich Ontologie und Frömmigkeit. Sein für viele abstrakt anmutendes theologisches System erweist große praktische Relevanz: Das Gebet als Beziehung zum Unbedingten zu reflektieren, hat Konsequenzen für die bedingten Beziehungen. Über herrschende Strukturen hinaus öffnet sich ein Horizont, der "was nun einmal so ist" nicht absolut hinnehmen, sondern relativiert wahrnehmen lässt. Die Relativierung des Bedingten durch die Relation zum Unbedingten öffnet einem statischen Ontologieverständnis gegenüber den Blick für eine dynamische "Ontologie der Freiheit".
Zuletzt angesehen