Johannes Först

Zur Hölle mit der Hoffnung?

Die Entdeckung kirchlicher Praxis und Sozialform als Ressource einer hoffnungsgeleiteten Eschatologie
Reihe: Tübinger Perspektiven zur Pastoraltheologie und Religionspädagogik
Zur Hölle mit der Hoffnung?
19,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-8258-6426-2
  • 20
  • 2012
  • 312
  • broschiert
  • 19,90
Obwohl die Hölle in der Verkündigung der Kirche kaum mehr auftaucht, existieren heute bei... mehr
Klappentext
Obwohl die Hölle in der Verkündigung der Kirche kaum mehr auftaucht, existieren heute bei vielen Menschen sanktionierende Höllenvorstellungen. Insofern greift Först ein geschichtlich belastetes Thema auf: Er nennt einschlägige Texte der Überlieferungsgeschichte, unterscheidet geschlossene Höllenvorstellungen von auf Hoffnung hin geöffneten Gerichtsvorstellungen und plädiert mit neueren theologischen Ansätzen für eine kommunikative Einbettung der Hölle in das Gesamt kirchlicher Überlieferung. So entwirft Först eine Praxis der Hoffnung für eine hoffnungsgeleitete Interpretation der Eschatologie.
Zuletzt angesehen