Franz Marcus

Kirche und Gewalt in Peru

Befreiende Pastoral am Beispiel eines Elendsviertels in Lima Mit einem Vorwort von Gustavo Gutiérrez
Reihe: Theologie und Praxis
Kirche und Gewalt in Peru
30,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-8258-3958-3
  • 5
  • 1998
  • 480
  • broschiert
  • 30,90
Peru hat seit Jahren mit schweren wirtschaftlichen, sozialen und politischen Krisen zu kämpfen,... mehr
Klappentext
Peru hat seit Jahren mit schweren wirtschaftlichen, sozialen und politischen Krisen zu kämpfen, die in Armut, Menschenrechtsverletzungen und Terrorismus ihren Höhepunkt finden. Wie stellt sich die Kirche diesen Herausforderungen? Der Autor, der selbst mehrere Jahre im pastoralen Dienst einer Slumgemeinde Limas tätig war, arbeitet die verschiedenen Formen der Gewalt systematisch auf, fragt nach Ihrer Bedeutung für den Glauben und die kirchliche Praxis und stellt ein ganzheitliches Evangelisierungsmodell dar, das die bedrängten Menschen als Subjekte ihrer eigenen Entwicklung und Verkündigung ernst nimmt. Gustavo Gutiérrez würdigt dieses Buch als "scharfsinnige Lektüre der Komplexität des Lebens unseres Volkes" und als "sichtbaren Ausdruck einer tiefen Freundschaft mit einem Volk, (ldots) dessen Ängste und Hoffnungen" der Autor "geteilt hat".
Zuletzt angesehen