Cornelia Möres

Das kommunizierende Ich?

Zum Kommunikationsbegriff in der Theologie mit Bezug auf die theologische Habermas-Rezeption
Reihe: Pontes
Das kommunizierende Ich?
24,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-8258-8932-7
  • 29
  • 2006
  • 256
  • broschiert
  • 24,90
Kommunikation - kaum ein Begriff findet seit dem II. Vatikanum so große Aufmerksamkeit in der... mehr
Klappentext
Kommunikation - kaum ein Begriff findet seit dem II. Vatikanum so große Aufmerksamkeit in der Theologie. Aber was genau bedeutet Kommunikation und was kann eine kommunikative Theologie oder eine Theologie der Kommunikation sein?

Die vorliegende Arbeit setzt sich mit diesen Fragen auseinander. Dazu beleuchtet sie vor allem den Kommunikationsbegriff in der Theorie des kommunikativen Handelns bei Jürgen Habermas. Denn die Rezeption dieser Theorie spielt bei der Beschäftigung der zeitgenössischen Theologie mit Kommunikation eine wesentliche Rolle. Wo die Stärken und Schwächen dieser Rezeption liegen, zeigt die Arbeit genauso wie die Wurzeln und Quellen des Kommunikationsbegriffs selbst. Gerade aus diesen ergeben sich neue Perspektiven für einen fundierten theologischen Kommunikationsbegriff.
Zuletzt angesehen