Christof Kracht

Zur Rezeption der Eschatologie des Evangeliums nach Johannes in der gegenwärtigen Begräbnisliturgie für die katholischen Bistümer des deutschen Sprachgebietes

Reihe: Ästhetik - Theologie - Liturgik
Zur Rezeption der Eschatologie des Evangeliums nach Johannes in der gegenwärtigen Begräbnisliturgie für die katholischen Bistümer des deutschen Sprachgebietes
34,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-7871-6
  • 36
  • 2004
  • 528
  • broschiert
  • 34,90
"Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt." (Joh 11,25) Dieser Satz charakterisiert... mehr
Klappentext
"Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt."
(Joh 11,25) Dieser Satz charakterisiert das eschatologische Konzept im JohEv mit seiner Betonung der präsentischen Seite. Da das JohEv in der Begräbnisliturgie das am meisten verwendete Evangelium ist, sollte diese Betonung auch durch die Perikopierung der für die Begräbnisliturgie ausgewählten Texte deutlich werden. Zudem sollten auch die Präsidialgebete der Begräbnisliturgie darauf abgestimmt sein. Inwieweit dies zutrifft, zeigt diese interdisziplinäre Arbeit aus dem Schnittbereich der Auslegung ntl. Schriften und liturgischer Texte.
Zuletzt angesehen