Irmtraud Fischer, Konrad Schmid, Hugh G.M. Williamson (Hg.)

Prophetie in Israel. Beiträge des Symposiums »Das Alte Testament und die Kultur der Moderne« anlässlich des Geburtstags Gerhard von Rads (1901-1971) Heidelberg, 18.-21. Oktober 2001

von Reinhard G. Kratz, Hendrik Leene, Christopher R. Seitz, Graham I. Davies, David M. Carr, Jacques Vermeylen, Matthias Köckert, Uwe Becker, Jörg Barthel, Klaus Baltzer, Brigitt Groneberg, Christl Maier, Marion Meyer, Athalya Brenner, Carol Meyers und Ilse Müllner
Reihe: Altes Testament und Moderne
Prophetie in Israel. Beiträge des Symposiums »Das Alte Testament und die Kultur der Moderne« anlässlich des Geburtstags Gerhard von Rads (1901-1971) Heidelberg, 18.-21. Oktober 2001
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-5458-2
  • 11
  • 2003
  • 224
  • broschiert
  • 29,90
Der vorliegende Band versammelt die Beiträge des Kolloquiums "Prophetie in Israel", das am 20.... mehr
Klappentext
Der vorliegende Band versammelt die Beiträge des Kolloquiums "Prophetie in Israel", das am 20. und 21. Oktober 2001 im Rahmen des Symposiums "Das Alte Testament und die Kultur der Moderne" anlässlich des 100. Geburtstags Gerhard von Rads in Heidelberg statt fand. Die Beiträge behandeln das Phänomen der Schriftprophetie in Israel (Reinhard G. Kratz; Hendrik Leene), die Themenkreise Prophetie und Tradition (Christopher R. Seitz; Graham I. Davies) und Synchronie/Diachronie (David M. Carr; Jacques Vermeylen), das Problem des historischen Jesaja (Matthias Köckert; Jörg Barthel; Uwe Becker), sowie den Vorstellungskomplex der Stadt als Frau in traditionsgeschichtlicher (Klaus Baltzer; Brigitte Groneberg; Christl Maier; Marion Meyer) und hermeneutischer Hinsicht (Athalya Brenner; Carol Meyers; Ilse Müllner).

Irmtraud Fischer ist Professorin für Altes Testament und Theologische Frauenforschung

Konrad Schmid ist Professor für Alttestamentliche Wissenschaft und Spätisraelitische Religionsgeschichte in Zürich

Hugh Godfrey Maturin Williamson ist Regius Professor of Hebrew an der Universität Oxford.
Zuletzt angesehen