Dagmar Drovs

Heilpädagogik im deutschen Judentum

Eine Spurensicherung 1873-1942 Mit einem Essay von Shimon Sachs sel.A., herausgegeben von Bernd Schröder
Reihe: Münsteraner Judaistische Studien. Wissenschaftliche Beiträge zur christlich-jüdischen Begegnung
Heilpädagogik im deutschen Judentum
15,60 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-4793-4
  • 7
  • 2001
  • 200
  • broschiert
  • 15,90
Die Arbeit mit behinderten Menschen in jüdischen heilpädagogischen Einrichtungen gehört zu den... mehr
Klappentext
Die Arbeit mit behinderten Menschen in jüdischen heilpädagogischen Einrichtungen gehört zu den lange vergessenen Bausteinen jüdischen Lebens in Deutschland vor dem Holocaust. Die Studie sucht verwehte Spuren zu sichern und zeichnet ein facettenreiches Bild dieses Bereichs jüdischer Erziehung.

Beigegeben ist ein bisher unveröffentlichter Essay von Shimon Sachs zur "Stellung des behinderten Menschen in der jüdischen Überlieferung" aus dem Jahre 1989.
Zuletzt angesehen