Klaus Kießling (Hg.)

Ständige Diakone - Stellvertreter der Armen?

Projekt Pro Diakonia: Prozess - Positionen - Perspektiven
Reihe: Diakonie und Ökumene - Diakonia and Ecumenics
Ständige Diakone - Stellvertreter der Armen?
19,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-8924-6
  • 2
  • 2006
  • 224
  • broschiert
  • 19,90
Das Bischöfliche Ordinariat und der Caritasverband der Diözese Rottenburg- Stuttgart... mehr
Klappentext
Das Bischöfliche Ordinariat und der Caritasverband der Diözese Rottenburg- Stuttgart initiierten das Projekt Pro Diakonia - mit dem Ziel, die Diakonie vor Ort zu stärken und dabei dem Ständigen Diakonat eine Schlüsselrolle zuzusprechen.

Das Buch dokumentiert den Prozess, der theologisch, soziologisch und empirisch-wissenschaftlich begleitet wurde. Darüber hinaus lässt es markante Positionen von daran Beteiligten sowie weiterführende Perspektiven einschlägiger Autorinnen und Autoren zu Wort kommen - und trägt damit zur Diskussion um die Frage bei: Ständige Diakone - Stellvertreter der Armen?

Unter diesem Titel finden sich Beiträge von Albert Biesinger, Michael N. Ebertz, Ottmar Fuchs, Bernd J. Hilberath, Michael Hochschild, Dieter Hödl, Algirdas Jurevicius, Bischof Franz Kamphaus, Klaus Kießling, Godehard König, Weihbischof Johannes Kreidler, Heinz Schmidt, Franz-Josef Scholz, Wolfgang Tripp und Sigrid Zinnecker.

Herausgeber: Prof. Dr. Dr. Klaus Kießling ist Leiter des Seminars für Religionspädagogik, Katechetik und Didaktik sowie des Instituts für Pastoralpsychologie und Spiritualität an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen in Frankfurt am Main und Vizepräsident des Internationalen Diakonatszentrums (IDZ).
Links:
Zuletzt angesehen