Rainer Bendel (Hg.)

Die Fremde wird zur Heimat

Integration der Vertriebenen in der Diözese Rottenburg
Reihe: Beiträge zu Theologie, Kirche und Gesellschaft im 20. Jahrhundert
Die Fremde wird zur Heimat
39,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-8258-1118-1
  • 14
  • 2008
  • 520
  • broschiert
  • 39,90
Neue Betriebe, neue Siedlungen, neue Kirchen - Bilder, die sich einstellen, wenn wir an die... mehr
Klappentext
Neue Betriebe, neue Siedlungen, neue Kirchen - Bilder, die sich einstellen, wenn wir an die Aufnahme und Eingliederung der nach dem Zweiten Weltkrieg aus ihrer Heimat Verwiesenen oder vor der herannahenden Gewalt Geflüchteten denken. Die "Neubürger" standen vor der Wahl, sich resignierend zurückzuziehen, in Strukturen Nischen zu suchen und sich abzuschließen oder diese Strukturen mitzugestalten, neu zu gestalten. Die kirchliche Sorge für die Vertriebenen wollte das Engagement und die Selbsthilfe der Vertriebenen fördern. Wo und wie sich die Vertriebenen in der Diözese Rottenburg einbrachten - vom Kirchenbau bis zur Sozialpolitik, vom Kirchenchor bis zu den Kontakten in die Länder Ostmitteleuropas, wo sie neue Fragen in der Seelsorge aufwarfen, wo sie kirchliches Leben prägten... will der vorliegende Band nachzeichnen.
Zuletzt angesehen