Herbert Hoepfner

Der Text als gerichtetes Chaos

Einblicke in Textentstehung und ihre Umsetzung bei der Vermittlung von Textgestaltungskompetenz
Reihe: Villigst Perspektiven Dissertationenreihe des Evangelischen Studienwerks e.V. Villigst
Der Text als gerichtetes Chaos
24,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-6827-3
  • 2
  • 2003
  • 184
  • broschiert
  • 25,90
Die "Ordnung, die wir noch nicht verstehen" - aus diesem Blickwinkel heraus sind Ansätze und... mehr
Klappentext
Die "Ordnung, die wir noch nicht verstehen" - aus diesem Blickwinkel heraus sind Ansätze und Terminologien der Chaostheorie bisher hauptsächlich in den Naturwissenschaften als Erklärungsmodelle wirksam. Dieses Buch versucht nun erstmals Anwendungsmöglichkeiten innerhalb der Germanistik, verdichtet an den Prozessen der Textproduktion, aufzuzeigen. Durch die Perspektive, den Text als deterministisches Chaos wahrzunehmen, gelangt man nicht nur zu einem neuen Verständnis kognitiver und affektiver Prozesse der Textentstehung, sondern auch zu neuen Einsichten bei der Vermittlung von Textgestaltungskompetenz in Schule und Erwachsenenbildung.
Zuletzt angesehen