Michael Quisinsky

Geschichtlicher Glaube in einer geschichtlichen Welt

Der Beitrag von M.-D. Chenu, Y. Congar und H.-M. Féret zum II. Vaticanum
Reihe: Dogma und Geschichte
Geschichtlicher Glaube in einer geschichtlichen Welt
49,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-8258-0117-5
  • 6
  • 2007
  • 576
  • broschiert
  • 49,90
Das II. Vaticanum (1962 - 1965) stellt für die katholische Kirche eine Neubestimmung des... mehr
Klappentext
Das II. Vaticanum (1962 - 1965) stellt für die katholische Kirche eine Neubestimmung des Verhältnisses zur neuzeitlichen Welt wie auch zur eigenen Tradition dar. Daran nahm die französische Dominikanerhochschule Le Saulchoir regen Anteil. Die Zusammenarbeit von M.-D. Chenu, Y. Congar und H.-M. Féret in Le Saulchoir setzte sich auf dem II. Vaticanum fort, was vorliegende Studie anhand der Kirchen-, der Offenbarungs- und der Pastoralkonstitution sowie des Priesterdekrets untersucht. Dabei legen textgenetische Rekonstruktionen den systematisch-theologischen Problem- und Interpretationshorizont der konziliaren Dokumente frei.

Michael Quisinsky, geb. 1976. Studium der katholischen Theologie und der Romanistik in Freiburg i.Br., Paris und Tübingen. 2006 Promotion zum Dr. theol.
Zuletzt angesehen