Hans Lenk

Albert Schweitzer - Ethik als konkrete Humanität

Reihe: Forum Humanität und Ethik
Albert Schweitzer - Ethik als konkrete Humanität
17,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-4826-4
  • 1
  • 2000
  • 136
  • broschiert
  • 17,90
Anläßlich des 125. Geburtstages von Albert Schweitzer veröffentlicht Hans Lenk hier seine... mehr
Klappentext
Anläßlich des 125. Geburtstages von Albert Schweitzer veröffentlicht Hans Lenk hier seine Studien zu Albert Schweitzers Ethik. Diese ist vielfach unter dem Schlagwort "Ehrfurcht vor dem Leben" bekannt geworden, steht jedoch ebenso - wie Lenk nachweist - unter der Forderung nach einer praxisnahen, lebenszugewandten konkreten Humanität im Umgang mit Menschen und anderen Lebewesen. Schweitzer kann sogar als ein Pionier der derzeitig aktuellen Bioethik verstanden werden. Sein neuerdings veröffentlichter Ethiknachlaß zeigt wie schon seine veröffentlichten Schriften zu "Kultur und Ethik", dass er sich elementarem wie rationalem Denken verpflichtet fühlte und in erster Linie als ein praktischer Philosoph verstand, der eine Erneuerung der Humanitätsethik fördern wollte, indem er sie aus dem "Willen zum Leben in mir und in anderen Wesen" sowie aus der "Ehrfurcht vor diesem und jeglichem Leben" begründen wollte. Die Aktualität dieses ethischen Ansatzes und das Prinzip der konkreten Humanität werden gewürdigt, aber auch einige Schwierigkeiten der Begründung bei Schweitzer nachgewiesen. Dennoch erweist sich Schweitzers Humanitätsethik angesichts der Dauerkrise von moralischen Menschenrechten und der Humanitätsgesinnung als immer noch hochaktuell.
Zuletzt angesehen