Oliva Wiebel-Fanderl

Herztransplantation als erzählte Erfahrung

Der Mensch zwischen kulturellen Traditionen und medizinisch-technischem Fortschritt
Reihe: Ethik in der Praxis / Practical Ethics - Studien / Studies
Herztransplantation als erzählte Erfahrung
39,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-6865-6
  • 14
  • 2003
  • 520
  • broschiert
  • 39,90
Dieses Buch thematisiert wie Menschen ihre Erfahrungen mit chronischer Krankheit und... mehr
Klappentext
Dieses Buch thematisiert wie Menschen ihre Erfahrungen mit chronischer Krankheit und Organwechsel in ihren Erzählungen weitergeben. Der Erzählforscherin geht es dabei nicht um den objektiven Verlauf eines Krankheitsgeschehens. Ihr Interesse konzentriert sich vornehmlich auf die Muster des Erzählens, die nicht nur als gegenwärtige Kommunikationsformen angesehen werden, sondern in ihren historischen und kulturellen Voraussetzungen als Formen des individuellen und kollektiven Bewusstseins analysiert werden. Grundlage ihres Forschungsansatzes ist die These, dass es, um den Menschen in seiner Geschichte, in seinen Handlungen und Erzählungen zu verstehen, notwendig ist, die Geschichte im Menschen zu kennen. Denn zwischen subjektiver, persönlicher und kollektiver Geschichte besteht immer eine dialektische Wechselbeziehung.

Oliva Anna Wiebel-Fanderl, PD Dr. phil. habil. Dr. theol., Studium der Deutschen und Vergleichenden Volkskunde, Katholischen Theologie, Musikwissenschaft und Religionswissenschaft in München, Passau und Wien. Dr. phil. 1981, Dr. theol. 1991, Habilitation 2001.

Forschungsschwerpunkte: Frömmigkeits-, Friedens-, Erzähl- und Medikalkulturen, Glücks- und Gesundheitssstrategien.
Zuletzt angesehen