Eleonore Pieh

"Fight like David - Run like Lincoln"

Die politischen Einwirkungen des protestantischen Fundamentalismus in den USA Mit einem Geleitwort von Klaus von Beyme
Reihe: Studien zur systematischen Theologie und Ethik
"Fight like David - Run like Lincoln"
30,32 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-4242-8
  • 18
  • 1998
  • 248
  • gebunden
  • 30,90
Die historisch erste fundamentalistische Bewegung der Neuzeit war der protestantische... mehr
Klappentext
Die historisch erste fundamentalistische Bewegung der Neuzeit war der protestantische Fundamentalismus in Nordamerika. Er verdient diesen Namen, weil er sich selbst so nennt und nicht - wie im Falle aller anderen politischen und religiösen Fundamentalismen der Gegenwart - weil andere ihn so bezeichnen. Aus politikwissenschaftlicher und theologischer Perspektive zugleich betrachtet, entpuppt sich der protestantische Fundamentalismus als eine hochpolitische Bewegung, die ihre religiöse Botschaft selbstbewußt in der postmodernen Gesellschaft plaziert. Er entzieht sich damit zugleich den ihm anhaftenden Klischees des Konservatismus und der dogmatischen Fixierung. Auch die alten Vorwürfe der theologischen Verhärtung und des Traditionalismus sind angesichts des gesellschaftlichen Engagements, das von außenpolitischen Fragen bis zur Diskussion um die Aufgaben der Verfassungsgerichtsbarkeit reicht, überholt. Der Versuch des protestantischen Fundamentalismus, das Verhältnis von Kirche und Staat neu zu definieren, fordert eine neue politologische und theologische Bewertung der Bewegung.
Zuletzt angesehen