Bernhard Emunds, Heiner Ludwig, Heribert Zingel (Hg.)

Die Zwei-Verdiener-Familie

Von der Familienförderung zur Kinderförderung?
Reihe: Studien zur christlichen Gesellschaftsethik
Die Zwei-Verdiener-Familie
19,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-6530-4
  • 8
  • 2002
  • 232
  • broschiert
  • 19,90
Die Lebensform Familie befindet sich in einem grundlegenden Veränderungsprozess. Er ist... mehr
Klappentext
Die Lebensform Familie befindet sich in einem grundlegenden Veränderungsprozess. Er ist gekennzeichnet durch einen rapiden Anstieg der Kinderarmut, eine dramatische demografische Entwicklung, ein neues, auf Erwerbsarbeit und Familie zielendes Selbstverständnis der meisten Frauen und vieler Männer und schließlich durch eine Entmonopolisierung der herkömmlichen Kleinfamilie, auf deren Schutz und Förderung Familienpolitik vornehmlich abzielt. Muss daher nun "Kinderpolitik" an die Stelle der Familienpolitik treten?

In welchem Zusammenhang stehen die genannten Trends mit dem epochalen Wandel der Arbeit? Individualisierung und Pluralisierung der Lebensformen erweitem die Spielräume freier Entscheidungen; sie sind aber auch Teil eines technologisch und ökonomisch angetriebenen Desintegrationsprozesses, der das Risiko erhöht, durch die Maschen der familialen und sozialstaatlichen Solidaritätsnetze zu fallen.

Mit Beiträgen von Christian Alt, Hans Bertram, Jürgen Borchert, Friedhelm Hengsbach SJ, Ilona Ostner, Sibylle Raasch, Christa Schnabl, Mechthild Veil, Max Wingen und Margherita Zander
Zuletzt angesehen