Burkhard Möring-Plath

Das Symbol und die unterrichtete Religion

Eine Grundlegung für ein religionspädagogisches Symbolkonzept
Reihe: Symbol - Mythos - Medien
Das Symbol und die unterrichtete Religion
20,51 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-8258-5116-8
  • 3
  • 2001
  • 304
  • broschiert
  • 25,90
Das thematische Schwergewicht vorliegender Studie und ihre Zielsetzung liegen in dem Vorhaben,... mehr
Klappentext
Das thematische Schwergewicht vorliegender Studie und ihre Zielsetzung liegen in dem Vorhaben, die Symboldidaktik durch ein tragfähiges Theoriekonzept zu untermauern und damit dann auch einer symboldidaktischen Praxis des RU eine bessere Orientierung zu geben. Orientiert sich die Symboldidaktik an einer religionstheologisch begründeten, kulturphilosophisch verorteten und semiotisch reflektierten Symboltheorie verliert sie alles hintergründig Geheimnisvolle, spekulativ Aufgeladene und scheinbar Mächtige der Symbole. Im Durchgang durch die Religionstheorie Schleiermachers, die Kulturphilosophie Cassirers und die Zeichentheorie Peirce werden Symbole bestimmt als Zeichen, die einer ganz bestimmten operationalen Semantik gehorchen. Symbole sind Zeichen, die in einem Prozeß immer kulturell vermittelt sind, religiös kommen sie dann zu stehen, sofern Individuen mit ihnen einen letztinstanzlichen Sinn verbinden, dem eine bestimmte Verhaltensdisposition folgt. So ist Religionsdidaktik immer auch Symboldidaktik.
Zuletzt angesehen