Bernadette Schwarz-Boenneke

Erfahren in Widerfahren und Benennen

Zu Verständnis und Relevanz von Erfahrung in den christologischen Prolegomena von Edward Schillebeeckx
Reihe: Studien zur systematischen Theologie und Ethik
Erfahren in Widerfahren und Benennen
34,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-8258-0133-5
  • 48
  • 2009
  • 344
  • broschiert
  • 39,90
Erfahrung ist zu einem - umstrittenen - Grundbegriff der Systematik geworden. Umstritten ist er... mehr
Klappentext
Erfahrung ist zu einem - umstrittenen - Grundbegriff der Systematik geworden. Umstritten ist er nicht zuletzt deswegen, weil ihm weiterhin der Verdacht anhaftet, Erfahrung auf ein rein subjektives Erleben zu reduzieren und so Offenbarung letztlich einer modernistischen Reduktion auszuliefern. Edward Schillebeeckx greift nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil den erkannten Bruch zwischen dem verkündigten Glaube und den lebensweltlichen Erfahrungen auf. Bezugnehmend auf die theologischen Herausforderungen entwickelt er in seinen christologischen Prolegomena ein dialektisches Erfahrungsverständnis, das als Korrelation von Widerfahren und Benennen zu verstehen ist. Erfahrung eröffnet sich somit stets von der sich zeigenden Wirklichkeit her.
Zuletzt angesehen