Anton Kolb

Die Fluchtgesellschaft im Netz

Neuer Ethik-Kodex für das Internet
Reihe: Internet-Ethik
Die Fluchtgesellschaft im Netz
15,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-8258-5148-6
  • 1
  • 2001
  • 280
  • broschiert
  • 20,90
Die neuen Medien, die Informationsfreiheit, die Informations- und Kommunikationstechnologien... mehr
Klappentext
Die neuen Medien, die Informationsfreiheit, die Informations- und Kommunikationstechnologien sind in soziale Standards, in die Menschenrechte, in Humanität, Solidarität, Identität und Ethik einzubinden. Um dieses Ziel zu erreichen und Mißstände im Bereich von Multimedia zu reduzieren, bedarf es dringend der interdisziplinären Zusammenarbeit insbesondere von Wissenschaft, Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Kirche. Im Buch werden konkrete, konstruktive Vorschläge gemacht, wird ein neuer und höchst aktueller Ethik-Kodex für das Internet formuliert.

Anton Kolb ist Professor für Philosophie an der K.-F.-Universität Graz. Er hat 1979 die Rektorenkonferenz der Arge Alpen-Adria (dzt. 48 Universitäten) und 1991 die "Professorenkonferenz" (Standesvertretung der Professoren der 18 Universitäten Österreichs) gegründet.
Zuletzt angesehen