Libero Gerosa

Grundlagen und Paradigmen der Gesetzesauslegung in der Kirche

Zukunftsperspektiven für die katholische Kanonistik
Reihe: Kirchenrechtliche Bibliothek
Grundlagen und Paradigmen der Gesetzesauslegung in der Kirche
25,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Vorübergehend nicht verfügbar

  • 978-3-8258-4253-3
  • 2
  • 2000
  • 240
  • broschiert
  • 25,90
Gewiß wußte die Kirche schon von Anfang an ihre Botschaft zu übermitteln und somit zu... mehr
Klappentext
Gewiß wußte die Kirche schon von Anfang an ihre Botschaft zu übermitteln und somit zu interpretieren. Erst in jüngster Zeit hingegen begann die wissenschaftliche Auseinandersetzung der katholischen Theologie mit den wichtigsten Ergebnissen der Semiotik und der Kommunikationswissenschaft. Angesichts der raschen und gewaltigen Entwicklung der neuen Informationstechnik läßt sich ohne weiteres annehmen, daß diese Auseinandersetzung in nächster Zeit noch verwickelter und intensiver wird. Folglich ist es mehr als je dringlich, in allen theologischen Disziplinen eine größere Aufmerksamkeit zum einen auf die Kommunikation selbst und zum anderen auf die Hermeneutik (als die Theorie und die Methode der Interpretation) zu richten. Innerhalb der katholischen Kanonistik ermittelte Klaus Mörsdorf (1902 - 1989) schon zu Beginn der 50er Jahre im "Wort" und im "Zeichen", die zugleich die wichtigsten Mittel der menschlichen Kommunikation und der Konstituierung der Kirche sind, die entscheidenden Elemente zu einer überzeugenden Grundlegung des kanonischen Rechtes. Damit hat der Münchener Kanonist auch eine tragfähige Grundlage zur theologischen Interpretation des Kirchenrechts gelegt, die man vor allem nach dem II. Vatikanischen Konzil weiter entwickeln sollte.

Mit dem vorliegenden Buch sollen der heutigen Kanonistik einige Impulse zur Orientierung und einige Zukunftsperspektiven geboten werden, die eine erste Ausgangsbasis zur Erarbeitung einer der Lehre des II. Vatikanischen Konzils entsprechenden Theorie der Interpretation der kanonischen Gesetze sein könnten.

Libero Gerosa lehrte Kirchenrecht in Paderborn und ist Rektor der Katholischen Fakultät Lugano (Schweiz).
Zuletzt angesehen