Dirk Steinfort

Societas Sympathica

Die Zukunft der Kirche nach Dietrich Bonhoeffer und Karl Rahner
Reihe: Studien zur systematischen Theologie und Ethik
Societas Sympathica
30,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Vorübergehend nicht verfügbar

  • 978-3-8258-3546-4
  • 11
  • 1998
  • 280
  • broschiert
  • 30,90
Die Besinnung auf notwendige Veränderungen der Kirche und Kirchen tut gut daran, nicht nur... mehr
Klappentext
Die Besinnung auf notwendige Veränderungen der Kirche und Kirchen tut gut daran, nicht nur plakativ-kosmetisch Neuerungen in den Blick zu nehmen, die gerade "in" und deshalb opportun erscheinen, sondern gründlich zu fragen, was die Kirche eigentlich und wesentlich ausmacht. Nach diesen Vor-Gaben darf die Kirche sich entfalten, und auf ihrer Grundlage muß auch gegen Strukturen Kritik und Protest angemeldet werden.

Immer wieder rückt die Aufgabe der Kirche für die Welt und das Heil der Menschen in den Mittelpunkt. Sowohl Dietrich Bonhoeffer als auch Karl Rahner haben zeitlebens um diesen Zusammenhang zwischen Glauben und Weltverständnis gerungen. Ihre Wege nachzuzeichnen, ihre Ansätze zu vergleichen und fruchtbar miteinander ins Gespräch zu bringen, ist das Hauptanliegen dieser Arbeit. Dabei wird die Spannung zwischen "Mystik" und "Politik" als einzig fruchtbare Grundlage einer Kirche in der Welt gezeigt. Bei dem profunden theologischen Versuch einer Ekklesiologie von innen wird doch ständig die praktische Seite im Blick behalten, um nicht nur überzeugend und tragfähig, sondern sowohl innerkirchlich als auch gegenüber der Welt glaubwürdig zu sein.

Die Arbeit bietet zugleich eine verständliche Einführung in das Werk zweier bahnbrechender Theologen dieses Jahrhunderts und eine fesselnde Auslegung ihrer wesentlichen Anliegen. Sie zeigt, dass Theologie ebenso phantasievoll wie spannend zu treiben ist, dass sie durchaus originell und gut lesbar sein kann, und nicht zuletzt, dass für einen ökumenischen Dialog die Möglichkeiten längst noch nicht ausgeschöpft sind.

Dirk Steinfort, geb. 1966 in Duisburg; Studium der Kath. Theologie, Psychologie und Germanistik in Trier und Tübingen; Dr. theol.; z. Z. als Referent in der Erwachsenenbildung tätig; verschiedene Veröffentlichungen im Bereich `Literatur und Theologie'.
Zuletzt angesehen