Hasenkamp, Johannes; Marita Pabst-Weinschenk; Seiffert, Christian Petra Korte

Sprechkultur und Sprecherziehung in Münster

Zur Geschichte des Lektorates für Sprecherziehung und Vortragskunst im Spannungsfeld von Theater und Universität
Reihe: Schriftenreihe des European Centre Europeen/Europäi der Association Internationale du Theatre Amateur/
Sprechkultur und Sprecherziehung in Münster
10,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-8258-2670-8
  • 1
  • 1997
  • 176
  • broschiert
  • 12,90
Im Mittelpunkt des ersten Bandes dieser Reihe steht die Lokalgeschichte der Sprechkultur und... mehr
Klappentext
Im Mittelpunkt des ersten Bandes dieser Reihe steht die Lokalgeschichte der Sprechkultur und Sprecherziehung in Münster. Dargestellt werden die Theatergeschichte der Stadt Münster von ihren historischen Anfängen bis zum Zweiten Weltkrieg, der Beginn der universitären Sprecherziehung in Deutschland, die Geschichte der Sprechkultur in Münster und die Geschichte des Lektorats für Sprecherziehung und Vortragskunst an der Westfälischen Wilhelms-Universität. Auf diese Weise leistet das Buch einen Beitrag zur Geschichtsschreibung der mündlichen und speziell der ästhetischen Kommunikation in Münster.

Zu den Autoren: Johannes Hasenkamp, Jg. 1926, Dissertation über "Sprickmann und der Kreis von Münster", langjähriger Redakteur und Ressortleiter Feuilleton bei den "Westfälischen Nachrichten", freier Journalist.
Marita Pabst-Weinschenk, Jg. 1955, Dr. phil. Pädagogin, Sprecherzieherin (DGSS), diverse Fachpublikationen zur Geschichte der Sprechwissenschaft und Sprecherziehung und zur Didaktik und Methodik der Sprechkommunikation.
Christian Seiffert, Jg. 1971, Lehramtsstudium Deutsch und Philosophie (Sek. II), abgeschlossenes Studium der Sprecherziehung (DGSS), Leiter einer Theatergruppe am Lektorat für Sprecherziehung und Vortragskunst.
Zuletzt angesehen