Harald Oelrich

"Sportgeltung - Weltgeltung"

Sport im Spannungsfeld der deutsch-italienischen Außenpolitik von 1918 bis 1945
Reihe: Sportgeschichte regional
"Sportgeltung - Weltgeltung"
39,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-5609-7
  • 5
  • 2004
  • 664
  • broschiert
  • 39,90
Der Sport entwickelte sich nach dem ersten Weltkrieg in Europa zu einem Mittel außenpolitischer... mehr
Klappentext
Der Sport entwickelte sich nach dem ersten Weltkrieg in Europa zu einem Mittel außenpolitischer Willensbekundung und Selbstdarstellung. Am Beispiel der deutsch-italienischen Sportbeziehungen von 1918 bis 1945 wird untersucht, welche Rolle der Sport in der Außenpolitik der Weimarer Republik, des NS-Staates und des faschistischen Italien spielte, welche Zusammenhänge er widerspiegelte und welche Wirkungen er entfaltete.

Behandelt werden: internationaler Wettkampfsport, Studenten- und Jugendsport, Sport in militärischen und paramilitärischen Verbänden, Automobil- und Flugsport.
Zuletzt angesehen