Christopher Kofahl, Marius Haack, Stefan Nickel, Marie-Luise Dierks (Hg.)

Wirkungen der gemeinschaftlichen Selbsthilfe

Reihe: Medizinsoziologie
Wirkungen der gemeinschaftlichen Selbsthilfe
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-14382-2
  • 29
  • 2019
  • 102
  • broschiert
  • 29,90
Selbsthilfegruppen sind eine wichtige Säule in der gesundheitlichen Versorgung. Sie... mehr
Klappentext
Selbsthilfegruppen sind eine wichtige Säule in der gesundheitlichen Versorgung. Sie unterstützen Menschen mit chronischen Erkrankungen und ihre Angehörigen. Welche Wirkungen die Gruppen auf ihre jeweiligen Mitglieder haben, ist allerdings kaum untersucht. Vor diesem Hintergrund förderte das Bundesministerium für Gesundheit die deutschlandweite Studie SHILD.

Im Rahmen der Studie wurden insgesamt 3.163 Menschen mit Diabetes mellitus Typ 2, Prostatakrebs, Multipler Sklerose und Tinnitus sowie Angehörige von Demenzerkrankten befragt. Ihre Antworten geben Aufschluss über die Erfolge der Arbeit von Selbsthilfegruppen und zeigen die vielfältigen Wirkungen der gegenseitigen Unterstützung von Gleichbetroffenen in Selbsthilfegruppen.
Zuletzt angesehen