Karin Bomke

Wenn der beste Freund geht

Qualitative Studie zur Mensch-Hund-Beziehung
Reihe: Soziologie
Wenn der beste Freund geht
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-643-13181-2
  • 91
  • 2015
  • 168
  • broschiert
  • 29,90
Die Mensch-Hund-Beziehung profitiert von Fähigkeiten und Eigenschaften, die beide Spezies... mehr
Klappentext
Die Mensch-Hund-Beziehung profitiert von Fähigkeiten und Eigenschaften, die beide Spezies miteinander verbinden. Man entdeckt zusammen die Welt und eignet sie sich gemeinsam an. Dadurch entsteht eine enge emotionale und soziale Bindung mit einer gemeinsamen Geschichte, die der Tod des Vierbeiners gewaltsam beendet. Insbesondere in der Trauer und dem dazugehörigen rituellen Handeln zeigt sich die Qualität der Beziehung. Das ist nicht anders als beim Verlust eines vertrauten Menschen. Rituale und Symbolik unterscheiden sich nicht. Besonders belastend ist der Tod des Hundes durch Euthanasie.

Karin Bomke beschäftigt sich mit der soziologischen Relevanz enger intersubjektiver Beziehungen.
Zuletzt angesehen