Iris Schmidt

"Zur raschen Erledigung etwaiger Beschwerden behülflich"

Die Fürsorgetätigkeit des Hamburger Nachweisungsbüros für das Auswandererwesen (1855 - 1914)
Reihe: TRANS anthropologische texte / TRANS anthropological texts
"Zur raschen Erledigung etwaiger Beschwerden behülflich"
19,53 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-643-10679-7
  • 11
  • 2010
  • 112
  • broschiert
  • 19,90
"Es ist den Auswanderern zur raschen Erledigung etwaiger Beschwerden behülflich", heißt es in... mehr
Klappentext
"Es ist den Auswanderern zur raschen Erledigung etwaiger Beschwerden behülflich", heißt es in einem Ratgeber des Hamburger Nachweisungsbüros, das von 1855 bis 1914 als staatliche Institution kontrollierend, belehrend und helfend in den Auswanderungsvorgang über Hamburg eingriff. Zuvor waren die Auswanderer schutzlos Übervorteilungen und Betrügereien der Geschäftsleute ausgeliefert. Auf der Basis von Archivmaterial wird untersucht, ob die Fürsorgetätigkeit den wirklichen Belangen der Auswanderer entsprach und wie die Kontrollen das Auswanderergeschäft beeinflussten.
Zuletzt angesehen